Anwendungsmöglichkeiten der natürlichen, glättenden Körperöle

Linienzart, ideal für:  

  • Saunagänger
  • Körperbewusste Wellnessfans
  • Fitness- und Sportbegeisterte
  • …und garantiert ohne Muskelkater!

Arganöl, ideal für die Haarspitzen:
Dieses Öl unterstützt die Regeneration von stark beanspruchtem Haar. Bei regelmäßiger Anwendung schützt es vor Haarspliss. Es wird leicht von nassem aber auch von trockenem Haar aufgenommen. Kleine Mengen mit den Fingern auf die Haarspitzen verteilen.

Jojobaöl, Nachtkerzenöl und Mandelöl sind ideal für die Gesichtspflege.

Nährende Maske:
Jojobaöl oder Nachtkerzenöl mit etwas Aloe Repair Creme mischen und dicker auf das Gesicht auftragen. 10-15 Minuten einwirken lassen, dann den Rest abtupfen.

Mandelöl, Ringelblumenöl, sowie Jojobaöl eignen sich hervorragend für die sanfte und milde Babypflege.

Anwendungsmöglichkeiten der Ringelblumenöle

Ringelblumenöle sind ein öliger Auszug aus der Ringelblume, denen man aufgrund ihrer Inhaltsstoffe wundheilungsfördernde, entzündungshemmende, antibakterielle und teilweise sogar antivirale Wirkungen zuschreibt. Beim Kauf eines Calendula-Öls sollte man darauf achten, dass lediglich der Pflanzenanteil mit dem größten Wirkstoffanteil, in diesem Fall die Blütenblätter, für die Herstellung verwendet werden. Deshalb werden bei uns ausschließlich die aus eigenem kontrolliert biologischen Anbau (kbA) stammenden, handverlesenen Blüten in bestes naturbelassenes, kaltgepresstes Olivenöl in Bio-Qualität gegeben. So stellen wir sicher, dass nur unbeschadete, geöffnete Blüten mit höchstem Wirkstoffgehalt, den Weg in dieses kostbare und vielseitig verwendbare Öl finden.
Lesen Sie mehr …

Anwendungsmöglichkeiten der Johanniskrautöle

Bei Johanniskrautöl handelt es sich üblicherweise um einen Ölauszug der Johanniskrautblüten in Olivenöl. Auch ein Auszug aus der gesamten Pflanze ist möglich jedoch nicht empfehlenswert, da sich der höchste Wirkstoffgehalt des Johanniskrauts in den Blüten nachweisen lässt. Zu den bekanntesten Substanzen zählen:

  • Hyperforin das entspannt, ein gesundes Wohlbefinden fördert und sich positiv auf Depressionen auswirkt indem es den Neurotransmitterhaushalt sowie die Zirbeldrüse des Gehirns beeinflusst.
  • Flavonoide die sich auf den Serotoninhaushalt (auch als Glückshormon bekannt) des Gehirns auswirken. Das Wohlbefinden, die Zufriedenheit und auch die Freisetzung von schmerzlindernden Substanzen werden gefördert. Das Ein- und Durchschlafen wird erleichtert.
  • Hypericin das bakterizid und antiseptisch wirkt.

Lesen Sie mehr …