Anwendungsmöglichkeiten der Johanniskrautöle

Bei Johanniskrautöl handelt es sich üblicherweise um einen Ölauszug der Johanniskrautblüten in Olivenöl. Auch ein Auszug aus der gesamten Pflanze ist möglich jedoch nicht empfehlenswert, da sich der höchste Wirkstoffgehalt des Johanniskrauts in den Blüten nachweisen lässt. Zu den bekanntesten Substanzen zählen:

  • Hyperforin das entspannt, ein gesundes Wohlbefinden fördert und sich positiv auf Depressionen auswirkt indem es den Neurotransmitterhaushalt sowie die Zirbeldrüse des Gehirns beeinflusst.
  • Flavonoide die sich auf den Serotoninhaushalt (auch als Glückshormon bekannt) des Gehirns auswirken. Das Wohlbefinden, die Zufriedenheit und auch die Freisetzung von schmerzlindernden Substanzen werden gefördert. Das Ein- und Durchschlafen wird erleichtert.
  • Hypericin das bakterizid und antiseptisch wirkt.

Lesen Sie mehr …